ablehnen

(trennb., hat -ge-)
I v/t
1. (Antrag, Bitte, Einladung etc.) turn down; höflich: decline; (Einladung) auch refuse; (Angebot) auch reject; (Vorschlag, Gesetzesentwurf) reject; sie lehnte es ab, mit ihm zu sprechen she wouldn’t talk to him
2. (nicht gutheißen) reject; gefühlsmäßig: dislike; (missbilligen) disapprove of; er wird von seinen Klassenkameraden abgelehnt his schoolmates won’t (oder don’t want to) have anything to do with him; Lügen lehnt er ab he scorns lying (oder to lie, lies); ich sollte es ablehnen, das Geld anzunehmen I should spurn to accept the money
3. (Bewerber) turn down; (Richter, Zeugen etc.) object to s.o. (wegen Befangenheit on grounds of interest)
II v/i refuse, decline; sie lehnte dankend ab she declined with thanks
* * *
to renounce; to repudiate; to turn down; to disclaim; to decline; to reject; to disown; to vote out; to defeat; to opt out; to refuse
* * *
ạb|leh|nen sep
1. vt
1) (= zurückweisen, nein sagen) to decline, to refuse; Antrag, Angebot, Vorschlag, Bewerber, Stelle to turn down, to reject; (PARL) Gesetzentwurf to throw out

es ablehnen, etw zu tun — to decline or refuse to do sth

2) (= missbilligen) to disapprove of

jede Form von Gewalt ablehnen — to be against any form of violence

2. vi
to decline, to refuse

drei der erfolgreichen Bewerber haben abgelehnt — three of the successful applicants have declined the job offer

eine ablehnende Antwort — a negative answer

ein ablehnender Bescheid — a rejection

dankend ablehnen — to decline with thanks

* * *
1) (to refuse to accept: She rejected his offer of help; He asked her to marry him, but she rejected him.) reject
2) (to refuse (to give or grant someone something); to say `no' to: He was denied admission to the house.) deny
3) (to say `no' to (an invitation etc); to refuse: We declined his offer of a lift.) decline
4) (not to accept (a chance, opportunity etc): He passed up the offer of a good job.) pass up
5) (not to accept: He refused my offer of help; They refused our invitation; She refused the money.) refuse
6) (to say `no' to; to refuse: He turned down her offer/request.) turn down
* * *
ab|leh·nen
I. vt
1. (zurückweisen)
etw \ablehnen to turn down sth sep, to refuse [or reject] sth
einen Antrag \ablehnen (Vorschlag) to reject [or defeat] a proposal; (Gesuch) to reject an application
jdn \ablehnen to reject sb
es \ablehnen, etw zu tun to refuse to do sth
3. (missbilligen)
etw \ablehnen to disapprove of sth, to object to sth; s.a. dankend
II. vi (nein sagen) to refuse
* * *
1.
transitives Verb
1) (zurückweisen) decline; decline, turn down <money, invitation, position>; reject <suggestion, applicant>
2) (nicht genehmigen) turn down; reject; reject, throw out <bill>

es ablehnen, etwas zu tun — refuse to do something

4) (missbilligen) disapprove of; reject
2.
intransitives Verb decline

sie haben ohne Begründung abgelehnt — (nicht genehmigt) they rejected it/them without giving any reason

* * *
ablehnen (trennb, hat -ge-)
A. v/t
1. (Antrag, Bitte, Einladung etc) turn down; höflich: decline; (Einladung) auch refuse; (Angebot) auch reject; (Vorschlag, Gesetzesentwurf) reject;
sie lehnte es ab, mit ihm zu sprechen she wouldn’t talk to him
2. (nicht gutheißen) reject; gefühlsmäßig: dislike; (missbilligen) disapprove of;
er wird von seinen Klassenkameraden abgelehnt his schoolmates won’t (oder don’t want to) have anything to do with him;
Lügen lehnt er ab he scorns lying (oder to lie, lies);
ich sollte es ablehnen, das Geld anzunehmen I should spurn to accept the money
3. (Bewerber) turn down; (Richter, Zeugen etc) object to sb (
wegen Befangenheit on grounds of interest)
B. v/i refuse, decline;
sie lehnte dankend ab she declined with thanks
* * *
1.
transitives Verb
1) (zurückweisen) decline; decline, turn down <money, invitation, position>; reject <suggestion, applicant>
2) (nicht genehmigen) turn down; reject; reject, throw out <bill>
3) (verweigern)

es ablehnen, etwas zu tun — refuse to do something

4) (missbilligen) disapprove of; reject
2.
intransitives Verb decline

sie haben ohne Begründung abgelehnt — (nicht genehmigt) they rejected it/them without giving any reason

* * *
v.
to decline v.
to defeat v.
to deprecate v.
to depreciate v.
to disclaim v.
to disown v.
to refuse v.
to reject v.
to repudiate v.
to spurn v.
to turn down v.

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Ablehnen — Ablehnen, (mit dem hohen e,) verb. reg. act. als ein Darlehn von jemanden bekommen. Einem Geld, ein Pferd, ein Buch u.s.f. ablehnen. In der höhern Schreibart ableihen. Daher die Ablehnung. S. auch Ableihen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ablehnen — Vsw std. (16. Jh.) Stammwort. Zu lehnen1. Zunächst in der systematischen Bedeutung etwas Angelehntes wegnehmen (nie in rein gegenständlicher Bedeutung bezeugt), z.T. von sich ablehnen, dann wohl unter Einfluß von l. dēclīnāre (das aber eher… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • ablehnen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • sich weigern • verweigern • nicht mögen Bsp.: • Ich bat sie zu kommen, aber sie weigerte sich. • Man verweigerte ihm den Zutritt …   Deutsch Wörterbuch

  • ablehnen — V. (Mittelstufe) etw. abschlagen, Gegenteil zu akzeptieren Synonyme: abweisen, zurückweisen Beispiele: Sein Vorschlag wurde abgelehnt. Sie lehnte meine Einladung ab. ablehnen V. (Aufbaustufe) sein Unverständnis in Form eines Tadels zum Ausdruck… …   Extremes Deutsch

  • ablehnen — ↑abhorrieren, ↑abnuieren, ↑negieren, ↑perhorreszieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • ablehnen — 1↑ lehnen …   Das Herkunftswörterbuch

  • ablehnen — ablehnen, lehnt ab, lehnte ab, hat abgelehnt Es tut mir leid, Ihr Antrag ist abgelehnt …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • ablehnen — ạb·leh·nen (hat) [Vt] 1 etwas ablehnen etwas nicht annehmen, weil man es nicht will oder kann ≈ ↑ausschlagen (3) <ein Amt, eine Einladung, ein Geschenk o.Ä. ablehnen> 2 etwas ablehnen etwas nicht akzeptieren, nicht erfüllen <eine Bitte …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • ablehnen — missbilligen; verurteilen; nicht für richtig halten; Anstoß nehmen (umgangssprachlich); von sich weisen; abblitzen lassen (umgangssprachlich); abfertigen (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • ablehnen — 1. abschlagen, abweisen, ausschlagen, nicht genehmigen/gewähren/stattgeben, verweigern, von sich weisen, zurückweisen; (geh.): versagen, verschmähen; (schweiz., sonst bildungsspr. veraltet): refüsieren; (Amtsspr.): abschlägig bescheiden. 2.… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ablehnen — ạb|leh|nen ; einen Vorschlag ablehnen …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.